Leitbild

Wir sind ein Teil der Gesellschaft, ihrem Einfluss unterworfen
und wir gestalten die Gesellschaft in allem was wir tun täglich neu.

Wir wollen Gesellschaft verändern:

Für ein solidarisches, lebensbejahendes und gleichberechtigtes Miteinander. Wir wollen Männer und Jungen darin unterstützen

  • offen und lebensbejahend ihren eigenen Weg zu gehen,
  • zugewandt und fürsorglich mit ihrer Macht umzugehen,
  • sich nicht nur konkurrierend sondern vor allem solidarisch zu erleben.
  • Halt zu finden , sich orientieren und frei entfalten zu können.
  • gleichberechtigte Partnerschaften und erfüllende Sexualität leben zu können
  • und immer besser darin zu werden Konflikte und Krisen als Wachstumsprozesse zu nutzen.

Wir arbeiten in allen Belangen geschlechtsbewusst.
Heute wissen wir: Eine dichotome Einteilung der Geschlechter greift zu kurz –
und: Innere und äußere Bilder von Männlichkeit oder Weiblichkeit sind Orientierungen, um die wir heute und vielleicht auch noch lange Zeit nicht herumkommen. Auseinandersetzungen zur eigenen Rolle oder Identität – gleich in welchem Alter – betreffen uns in der eigenen Geschlechtlichkeit.

Wir richten unser Angebot in erster Linie an Männer und Jungen, aber auch an Gruppen, insbesondere wenn Ihr Interesse Gender-Themen berührt. Z.B. Teams aus Wirtschaftsunternehmen oder Kitas, Schulen, Schulklassen, ...

Fragen der Leitung in Gruppen sind häufig mit Unsicherheit verbunden. Leicht verführt das zu unbefriedigendem Rückgriff auf stereotype Männlichkeitsnormen oder zu rücksichtsvoller Unklarheit.
Wie kann sich ein kooperativer Leitungsstil entwickeln, der kraftvoll und klar ist?

Mit unserer Arbeit wollen wir Menschen darin unterstützen Konflikte und Krisen produktiv zu nutzen. Gleich ob es sich um Arbeit mit Einzelnen handelt, oder Arbeit mit Gruppen: Wir wollen Sie darin unterstützen Ihre Potentiale zu entfalten, Ihren Interessen und Bedürfnissen gemäß glücklich zu werden.

Wir haben an uns selbst erfahren wie destruktiv alte, patriarchale Männerbilder sein können – sie beuten nicht zuletzt die Männer selber aus ohne Rücksicht auf Individualität, Gesundheit und Mitmenschen. Um klarer, stärker und lebendiger zu werden haben wir uns vor weit mehr als 20 Jahren auf den Weg gemacht uns zu entwickeln. Unser Wissen und unsere Erfahrungen wollen wir weiter geben. Keiner muss alleine gehen. Jeder darf für sich stehen.