Phoenixzeit - Zeit der Wandlung

Eine Entdeckungsreise für Jungen zwischen 13 und 15 Jahren im Übergang vom Kind zum jungen Mann.

Das Alter von 13 bis 15 Jahren bringt viele neue Herausforderungen für Jungen und ihre Eltern. Es geht um den Abschied vom Kind-sein und um Orientierung in der Welt der Erwachsenen. Dieser Übergangsprozess vom Kind zum jungen Mann zieht sich über mehrere Jahre hin, und mit der Phoenixzeit wollen wir den Jungen und seine Eltern dabei unterstützen und begleiten.

RegenbogenHaltenEntdeckenZu ZweitGetragen werden

Wir bieten Zeit und Raum um sich gemeinsam mit 6 – 9 anderen Jungen mit den Fragen des Erwachsenwerdens zu beschäftigen und nach eigenen Antworten zu suchen. Dabei entstehen Möglichkeiten sich auszuprobieren und neue Erfahrungen zu machen. Wir wollen mit den Jungen, Eltern und Paten einen feierlichen und bewussten Übergang vom Kind zum Jugendlichen gestalten.

Unter anderem wollen wir Jungen darin unterstützen:

  • Spaß und Freude am Leben zu haben und sich als lebendiger Teil all dessen zu begreifen, was sie umgibt
  • ihre aktuellen Gefühle und Bedürfnisse wahrzunehmen, anzuerkennen und auszudrücken
  • Empathie und Verständnis für die Gefühle und Bedürfnisse anderer Menschen zu entwickeln
  • ihre Stärken und Fähigkeiten zu erkennen, neue Handlungsmöglichkeiten auszuprobieren und sich Herausforderungen zu stellen
  • eigene Entscheidungen zu treffen und für ihr Handeln Verantwortung zu übernehmen
  • im guten, liebevollen Kontakt zu sich selbst, dem eigenen Körper, den Mitmenschen und der Natur zu sein
  • Im Ritual eine intensive und stärkende Erfahrung in der Natur zu machen und dabei einen bewussten Schritt im Übergang vom Jungen zum Jugendlichen und zum jungen Mann sinnlich zu erleben

StandpunktAusruhenReflektierenAustauschWohnstatt

Zunächst treffen wir uns mit den Eltern und anschließend gemeinsam mit Jungen und Eltern, um das Konzept der Phoenixzeit vorzustellen bzw. um uns kennen zu lernen. Danach entscheiden Eltern und/oder Söhne über die Teilnahme:

  • Infoabend (Offenes Treffen für alle interessierten Eltern und Söhne)
  • Kennlerntag (Erstes Treffen für Jungen und Eltern; noch unverbindlich)

Anschließend finden drei Termine mit den Jungen zu folgenden Inhalten statt:

  • Meine Familie & ich (u.a. meine Familie, aus der ich komme, meine Fähigkeiten und Erfahrungen, die sie mir mitgegeben hat)
  • Risikokompetenz & Genzerfahrungen (u.a. Erfahrungen und Fragen zum Umgang mit Rausch und Ekstase, mit Grenzsituationen, mit Genuss- und Rauschmitteln, Konsum und Sucht)
  • Liebe, Sex & Körper (u.a. Mein Körper und ich, Selbstwert und Selbstliebe, Umgang mit Gefühlen, Fragen zur Sexualität und zum Verliebtsein)
  • Vorbereitung der Phoenixtage (u.a. mit Eltern-, Paten- und Jungenrunden)

AbschiedFeuerSelbstversorgerFreundschaft

Als Höhepunkt werden wir gemeinsam mit den Jungen und ihren Patenmännern vier Tage in der Natur verbringen. Dort werden wir uns mit kreativen Methoden vor allem mit folgenden Inhalten beschäftigen:

  • Abschied von der Kindheit (u.a. Rückblick und Reflexion von alten Verhaltensmustern)
  • Ausblick auf die Jugendzeit (u.a. zu den Themen: „Fähigkeiten, Stärken und neue Handlungsmöglichkeiten“)
  • Wandlungsritual im Kreis der Jungen und Männer

Zu Beginn der Phoenixtage werden die Eltern Ihren Sohn feierlich verabschieden und zum Abschluss der Phoenixtage in seiner neuen Rolle als Jugendlichen wieder in Empfang nehmen.

GemeinschaftVerabschiedung der ElternFaulenzenNähe

Wir führen die Phoenixzeit in Trägerschaft des MANNE e.V. Potsdam durch, sie wurde von Manne e.V. entwickelt und wird dort seit 11 Jahren erfolgreich durchgeführt (www.phoenixzeit.de).